Schimmelpilz-Problematik
 
- Prüfen (Anamnese, Feuchtemessung, Langzeitaufzeichung des Nutzerverhaltens (Heizung, Lüftung, Wandoberflächentemperaturen) mit Datenloggern, Schadenlokalisierung, Schadenklassifizierung, Probennahme und Analytik, Koordinierung von Luftkeim-, Luftpartikel und MVOC-Messungen, Gefährdungsanalyse, Koordinierung von Luftschadstoffmessungen in Gebäuden)
- Sanieren (Sofortmaßnahmen, Einhausungen, Bautrocknung, Schadenbeseitigung)
- Beseitigen (Luftreinigung, Desinfizierung, Rückbau mikrobiell befallener Bereiche soweit erforderlich, Wiederherstellung)
 
 
Ob Sanierung in Eigenleistung oder durch eine Fachfirma: Das richtige Vorgehen muss mit Sachverstand festgelegt und die Gefährdung des Ausführenden soweit möglich minimiert werden. Die erforderlichen Koordinierungsmaßnahmen zur Risikominierung und abschließenden Sanierung sind Sache eines Sachverständigen (vom Bundesverband Schimmelpilzsanierung e.V. [BSS e.V.] als Fachkraft für Schimmelpilzsanierung und als Koordinator für Schimmelpilzsanierungen geprüft, im Juli 2008 abschließend als Sachverständiger für mikrobielle Schäden in und an Gebäuden geprüft)